KULTURABEND



Freunde treffen, die Gastfreundschaft pflegen und von Kundigen in Musik, Kunst und Literatur geführt zu werden. Unter diesem Leitsatz haben wir unsere Kulturabende ins Leben gerufen.

Ein Blick in "vergangene Veranstaltungen" gibt Ihnen einen Eindruck über die mehr als 50 Kulturabende und die vielen Künstler, welche wir schon bei uns zu Gast hatten.


Die kommenden Veranstaltungen im Überblick:


Samstag, 27. Januar 2018, 19 Uhr

Peter von Matt:
"Wörterleuchten"


Sechzig Gedichte, sechzig Charaktere, sechzig Versschicksale: In seinem neuen Buch "Wörterleuchten" bringt Peter von Matt deutsche Lyrik zum Glühen. In der hohen Kunst, das Schwierige einfach erscheinen zu lassen und das Verborgene sinnfällig zu machen, ist er ohne Konkurrenz.
Peter von Matt hat Glück mit Titeln. Seine Buchtitel locken unsere Neugier, unser spontanes Interesse an. So auch mit seinem neuen Buch. Der Titel wirkt wunderbar selbstverständlich, man muss freilich darauf kommen. Dass Wörter leuchten, klingt ebenso atmosphärisch wie epiphanisch. Ein Wetterleuchten scheint nicht fern. Oder gar der Blitz von Erkenntnis oder Wandlung.

In den letzten zwei Jahrzehnten hat er sechzig kleine Deutungen geschrieben, die meisten für die "Frankfurter Anthologie". Es sind einzeln gefasste Edelsteine, Diamanten. Oder auch Baumriesen, freistehend vor dem grossen Wald der deutschen Lyrik.

(aus einer Rezension in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung
von Harald Hartung, gekürzt)



Peter von Matt


Am Kulturabend im Zollikerberg wird er die Entstehung des Buches, das insbesondere in Deutschland sehr erfolgreich war, schildern, Gedichte aus diesem Band sowie einige weitere Texte projizieren, lesen und die Deutungen dazu vortragen. Es kann dabei auch zu Gesprächen kommen.

→ Peter von Matt



Samstag, 24. März 2018, 19 Uhr

Die Tuberkulose in der Weltliteratur
Wie es zu Thomas Manns Zauberberg kam

Mit Dr. Thomas Sprecher,
ehemaliger Leiter des Thomas-Mann-Archivs, Zürich



Nirgends ist die Tuberkulose so prominent dargestellt wie in Thomas Manns Roman "Der Zauberberg", der in Davos vor dem Ersten Weltkrieg spielt. Thomas Sprecher wird davon erzählen, wie es zu diesem grossartigen Roman kam, was sich daraus medizinhistorisch entnehmen lässt und wie Thomas Mann literarisch vorging. Er wird es nicht unterlassen, auch Seitenblicke auf andere künstlerische Darstellungen der "Schwindsucht" zu werfen.


Die Deutsche Hochgebirgsklinik in Davos, 1901


→ Thomas Sprecher



Samstag, 9. Juni 2018, 15 Uhr

Besuch des Textil-Industrieensembles in Neuthal im Tösstal
Erleben Sie mit Augen und Ohren die Geschichte der Textilindustrie im Zürcher Oberland



Industrielehrpfad Neuthal


15 Uhr: Beginn der Führung durch

- das "Spinnereimuseum" "Von der Baumwollfaser zum Garn" ist das Thema dieser einzigartigen Museums-Spinnerei. Lassen Sie sich von unseren fachkundigen Spezialisten durch die Spinnerei führen und den technisch interessanten, mehrstufigen Herstellprozess an den laufenden Maschinen zeigen. Sie erleben hautnah die Arbeitswelt im 19. und 20. Jahrhundert.

- oder das Museum "Wasser und Arbeit" Auf einem Rundgang erfahren Sie viel über die Nutzung der Wasserkraft, das Leben der Heim- und Fabrikarbeiter sowie dasjenige von Adolf Guyer-Zeller. Nehmen Sie zusammen mit Ihrem Führer die Wasserkraftanlage mit Wasserspeicher, Wehren, Turbinen und der Transmissionsanlage in Betrieb und staunen Sie, dass diese Zeitzeugen noch immer funktionieren.
Die 1984 durch ein Hochwasser verschüttete Wasserkraftanlage mit Kanal und Turbine wurde saniert und 1990 nach einem 50jährigen Dornröschenschlaf wieder in Betrieb genommen.

Die Ursprünge der schweizerischen Textilindustrie gehen ins 19. Jahrhundert zurück. Dank dem Vorhandensein der Wasserkraft gewann dieser Industriezweig grosse Bedeutung im Zürcher Oberland. 1827 erbaute Johann Rudolf Guyer, der Vater des bekannten Textilindustriellen und Eisenbahnpioniers Adolf Guyer-Zeller (1839 – 1899), die Spinnerei Neuthal bei Bäretswil.

Das Industrieensemble Neuthal wurde 1978 vom Kanton Zürich erworben, um es als Kulturgut zu erhalten. Es ist Bestandteil des Industrielehrpfades Zürcher Oberland.

Nach der Führung besteht die Möglichkeit zum gemeinsamen Nachtessen.



Samstag, 1. Dez. 2018, 19 Uhr

Singen im Advent
"... Weihnachtston, Weihnachtsbaum, Weihnachtsduft in jedem Raum..."
heisst es im Lied "Fröhliche Weihnacht"



Die vertrauten Weihnachtslieder gehören zu unseren Gefühlen, die wir mit diesem Fest verbinden. Was gibt es also Schöneres als die Lieder selber zu singen?

Wir werden einige bekannte Weihnachtslieder mit einander singen und etwas erfahren über die Entstehungsgeschichte einzelner Weihnachtslieder. Ein junges, talentiertes Instrumentaltrio, das wir vom letzten Jahr her kennen, wird uns auf "engel’sche" Weise auf ihren Instrumenten begleiten. Als Pause vom Singen wird das Trio ein Instrumentalstück zu Gehör bringen. ...unsere Köchinnen sorgen derweil für weihnachtlichen Duft in den Räumen...

Wenjing You China Querflöte
Nuriya Karimbayeva Kasachstan Violine
Lorenzo Leone Italien Fagott
Gerhard Meier Leitung






Hauptseite

Vergangene
Veranstaltungen


Gästebuch

Fotoalbum

Location

über uns

Kontakt/
Anmeldung